„Stille Nacht!“ in Rom

Ausstellung „Stille Nacht kompakt“ in der Österreichischen Botschaft beim Heiligen Stuhl geplant

„Ich interessiere mich sehr für Ihre Arbeit gerade im Jubiläumsjahr ‚200 Jahre Stille Nacht‘, ich möchte künftig in Rom mit Ihnen kooperieren!“ meinte die künftige Botschafterin Österreichs beim Heiligen Stuhl, Franziska Honsowitz, bei ihrem Besuch bei der Stille Nacht Gesellschaft in Oberndorf. Ein erstes konkretes Projekt ist eine Ausstellung, die im Dezember in der Botschaft in Rom starten soll, Honsowitz strebt dann deren Einsatz im Österreichischen Kulturforum in Rom an.

Seitens der Stille Nacht Gesellschaft informierten Präsident Michael Neureiter, Vizepräsident Josef A. Standl und Finanzreferent Andreas Kinzl über aktuelle Initiativen. Darunter ist auch die Stille-Nacht-Ausstellung, die im Auftrag des Bundesministeriums für Europa, Integration und Äußeres von der Stille Nacht 2018 GmbH des Landes Salzburg mit Unterstützung der Stille Nacht Gesellschaft entwickelt wurde: „Wir überarbeiten und erweitern die Ausstellung ‚Stille Nacht kompakt‘ gerade und werden sie als Wanderausstellung einsetzen. Frau Botschafter Honsowitz wünscht eine Übersetzung ins Italienische und plant für die zweite Dezemberwoche eine festliche Präsentation in der Botschaft in Rom,“ teilt Neureiter mit.

Ein Gesprächsthema war auch die dezentrale Landesausstellung „200 Jahre Stille Nacht“: Sie wird am 29. September eröffnet und findet an neun Ausstellungsorten im Salzburger Land, in Oberösterreich und Tirol statt.

Nach dem Informationsgespräch im Büro der Gesellschaft Am Wasserturm besuchte Botschafterin Honsowitz die Stille-Nacht-Kapelle und das Stille Nacht Museum Oberndorf, wo Kustos Standl dessen Schwerpunkte erläuterte, darunter die aktuelle Sonderausstellung „Aus der Armut geboren“ im Leopold-Kohr-Saal im Dachgeschoß des Museums.

„Das Lied verpflichtet uns gemeinsam - als Botschaft der Menschwerdung, als Beitrag zur weihnachtlichen Festkultur, als Baustein des Friedens!“ stellten die Gesprächspartner fest. Die Kooperation zwischen der Österreichischen Botschaft beim Heiligen Stuhl in Rom und der Stille Nacht Gesellschaft mit Sitz in Oberndorf entspricht dieser Verpflichtung.

Bilder (alle Stille Nacht Gesellschaft, Foto Hermann Hermeter)

Honsowitz1
Ein Informationsgespräch im Blick auf den Stille-Nacht-Bezirk Oberndorf: v.l. Präsident Michael Neureiter, Botschafterin Franziska Honsowitz, Vizepräsident Josef A. Standl und Finanzreferent Andreas Kinzl

Honsowitz2Besuch in der Stille-Nacht-Kapelle, der Mitte der weltweiten Stille-Nacht-Kultur: v.l. Vizepräsident Josef A. Standl, Präsident Michael Neureiter, Botschafterin Franziska Honsowitz und Finanzreferent Andreas Kinzl

Honsowitz3Augenschein im Stille Nacht Museum Oberndorf: v.l. Finanzreferent Andreas Kinzl, Botschafterin Franziska Honsowitz, Kustos Josef A. Standl und Präsident Michael Neureiter