Stille Nacht Museum Arnsdorf Kandidat für Museumsgütesiegel

v.l.: Ing. Johann Grießner, Ilse Renate Pürstl, Mag. Udo Wiesinger

Das von Ilse Renate Pürstl neu gestaltete Stille Nacht Museum Arnsdorf präsentierte sich stolz, als sich Mag. Udo Wiesinger, der Vizepräsident von ICOM Österreich, bei einem Lokalaugenschein über die Vorzüge des Museums informierte.

Lobend äußerte sich Herr Mag. Wiesinger über die professionelle Restaurierung, die klare Linie in Gestaltung und Betextung, sowie die gelungene Inszenierung der Objekte. 

Barrierefreiheit ist in einem unter Denkmalschutz stehenden Haus leider vorerst nicht umsetzbar. 


Seit vielen Jahren treibt die Lamprechtshausener Gemeinderätin und Kulturobfrau Andrea Danninger das Projekt der Neugestaltung des Museums mit viel Energie voran. Unterstützt wurde sie dabei von einem kulturinteressierten Bürgermeister, Herrn Ing. Johann Grießner, der sich für eine  authentische Umsetzung einsetzte. 

Nun hofft man in Lamprechtshausen auf eine entsprechende Würdigung.